Dauerhaft 5% Rabatt im Abo   Gratis Expressversand ab 120€   Klimaneutraler Versand

Mein Warenkorb

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.

Ganzes Hähnchen im Ofen

Brathähnchen hat viele Gesichter. Für manche Menschen ist es das Wohlfühlessen, das regelmäßig bei Grillparties am Spieß hängt, für andere Köche ist es eine einschüchternde Herausforderung.

Ein ganzes Brathähnchen sollte in das Repertoire eines jeden Kochs gehören, denn es ist ein Publikumsliebling, und wenn man die richtige Methode kennt, ist es ein freundliches, verzeihendes und vielseitiges Gericht.

Es gibt so viele Möglichkeiten, ein ganzes Huhn zuzubereiten, wie es Köche gibt. Es gilt aber auch hier, wie beim Braten jedes Fleisches, dass das Fleisch temperiert und vorgewürzt, in einer trockenen Umgebung mit hoher Hitze gebraten und vor dem Tranchieren ruhen muss. Da ein ganzes Brathähnchen ein größeres Stück Fleisch ist, sollten Sie es vor dem Tranchieren mindestens 10, wenn nicht sogar 20 Minuten ruhen lassen. Diese Schritte sorgen für ein zartes, saftiges Brathähnchen.

Zutaten:

1 ganzes Freilandhähnchen von 2,5 bis 3 kg (hier direkt zum Produkt)

2 Teelöffel Meersalz

1 kleines Büschel frischer Rosmarin

 

Und so funktioniert die Zubereitung:

Schritt 1

Packt das Huhn einen Tag vor der Zubereitung aus und tupft es trocken. Streut das Salz auf die Haut und reibt es über die Flügel, die Brüste und in die Höhle. Rosmarin in den Hohlraum legen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Schritt 2

Wenn ihr bereit zum Braten seid, heizt den Ofen auf 200° vor und schiebt einen Rost in die Mitte des Ofens. Nehmt den Vogel etwa 30 Minuten vor dem Braten aus dem Kühlschrank.

Schritt 3

Eine mittelgroße gusseiserne Pfanne 10 Minuten vor dem Braten in den Ofen stellen. Aus dem Ofen nehmen. Das Huhn erneut trocken tupfen und mit der Brustseite nach oben in die Pfanne legen. Auf der mittleren Schiene etwa 20 Minuten braten, dann das Huhn umdrehen. Weitere 20 Minuten braten. Nach weiteren 10 Minuten den Vogel umdrehen und die Temperatur des Fleisches überprüfen. Mit der Brustseite nach oben noch 10 bis 15 Minuten weitergaren, bis die Temperatur 70° bis 75° anzeigt.

Schritt 4

Den Vogel aufstellen, bis der Bratensaft vollständig in die Pfanne gelaufen ist. Dann auf ein Schneidebrett legen und 10 bis 20 Minuten ruhen lassen. Schneiden Sie den Vogel an und servieren Sie ihn mit dem Bratensaft, falls gewünscht.

Teile dieses Rezept:

Älterer Post Neuerer Post

Hinterlasse uns gerne einen Kommentar

Bitte beachtet, dass Kommentare vor der Veröffentlichung erst freigegeben werden müssen

translation missing: de.general.search.loading